Core Training - Die starke Mitte

 

Core-Training ist funktionelles Training für die Tiefenmuskulatur des Rumpfes.

Die Körpermitte muss die Bewegungen der Extremitäten (Arme und Beine) unter allen Bedingungen stabilisieren und sichern. Der Krafttransfer von den Beinen in den Oberkörper gelingt nur über eine starke Core-Muskulatur.

 

Neuere Untersuchungen belegen ausserdem, dass bei Rückenpatienten diese Tiefenmuskulatur der Wirbelsäule zu schwach ausgebildet ist bzw. sich nach einem Bandscheibenvorfall als erstes zurückbildet. Unglücklicherweise schützt uns aber genau diese Muskulatur vor weiteren Schädigungen oder Rückfällen.

 

Core-Training (Körperkern-Training) trainiert genau diese kleinen, lokalen, gelenksnahen Muskeln durch komplexe Übungen mit dem eigenen Körpergewicht und teilweise neuen, instabilen, dynamischen Hilsmitteln wie Kettlebell,  XCO-Trainer und vor allem dem Sling-Trainer.

Der Sling-Trainer bietet noch nie dagewesene Trainingsreize für das neuromuskuläre System. Lokale Stabilisatoren der Wirbelsäule werden durch die instabilen, schnellen, variierenden Reize nachhaltig aktiviert.

 

Dieses hochfunktionelle Training eignet sich durch die extrem einfach einzustellenden Schwierigkeitsstufen für Sportler jeden Alters von der Rehabilitation bis zum Athletiktraining für den Spitzensportler.

© Lars Hüneke